Zusammenarbeit mit dem Bauhaus-Archiv, Berlin

Wein und Kunst sind schon lange ein Traumpaar und seit vielen Jahrhunderten untrennbar miteinander verbunden. Wein ist Inspiration für Künstler und Kunst Inspiration für Weinliebhaber. Auch so gesehen sind die Edition Fritz Keller und das „bauhaus-Archiv“ in Berlin perfekte Partner.

Ausschlaggebend für diese einmalige Zusammenarbeit war die Idee, Konsumenten einen qualitativ hochwertigen Wein anzubieten, ohne dass dieser gleich ein Luxusprodukt ist. Damit haben die Verantwortlichen der Edition Fritz Keller auch einen Gründungsgedanken des Bauhauses, der bedeutendsten Schule für Architektur, Design und Kunst im 20. Jahrhundert, aufgegriffen. Dies hat das „bauhaus-Archiv“ in Berlin so begeistert, dass es gerne sein Archiv öffnete und für die Gestaltung der Etiketten Motive zur Verfügung stellte.

Paul Klee, Oskar Schlemmer, Margaret Leischner, Ludwig Hirschfeld-Mack

Die Etiketten wurden in den vergangenen Jahren mit Ausschnitten aus Werken renommierter Künstler, u.a. auch von Paul Klee, gestaltet. In 2014 folgte ein Etikett mit einer Zeichnung des weltberühmten Gemäldes der Bauhaustreppe von Oskar Schlemmer, das heute im Museum of Modern Art in New York ausgestellt ist. Dies war schon fast eine kleine Sensation, sind doch die Urheberrechte am Werk von Oskar Schlemmer erst zu Beginn des Jahres 2014 frei geworden. Schlemmer (1888-1943), der selbst als Lehrer am Bauhaus und als Leiter der Bauhausbühne tätig war, gilt als einer der bedeutendsten deutschen Künstler der klassischen Moderne.

Etiketten

Hier stellen wir die Rückenetiketten aus der Bauhaus-Reihe vor:

Spätburgunder, Oskar Schlemmer

Oskar Schlemmer, „Bauhaustreppe“ 1932. Kohle, Graphit und brauner Farbstift auf Transparentpapier (Ausschnitt)

Rosé, Paul Klee

Paul Klee, „Aristophanische Komödie“, 1918, Lithografie (Ausschnitt)

Riesling, Paul Klee

Paul Klee, „Die erhabene Seite“, 1923, Farblithografie auf Karton (Ausschnitt)

Weisser Burgunder, Paul Klee

Paul Klee, „Aristophanische Komödie“, 1918, Lithografie (Ausschnitt)

Pinot, Noir Paul Klee

Paul Klee, „Die heitere Seite“, 1923, Lithographie (Ausschnitt)

Spätburgunder, Paul Klee

Paul Klee, „Lösung 'ee' der Geburtstagsaufgabe“, 1924. Tempera auf grundiertem Karton (Ausschnitt)

Spätburgunder Réserve, Paul Klee

Paul Klee, „Neues im Oktober“, Ölfarben, Wasserfarben und Tusche über Bleistiftzeichnung (Ausschnitt, 1930)

Pinot Rosé Sekt Brut, Paul Klee

Paul Klee, „Hoffmanneske Szene“, 1921, Lithographie (Ausschnitt)

Spätburgunder Rotwein, Mobica Bella Ullmannn Broner

Monica Bella Ullmann-Broner, „Entwurf für einen Wandbehang“ (Ausschnitt), 1929

Weissburgunder, Margaret Leischner

Margarete Leischner, „Entwurf für eine Weberei“ 1927-1930, Aquarell (Ausschnitt)

Weissburgunder, Ludwig Hirschfeld-Mack

Ludwig Hirschfeld-Mack, „Zwölfteiliger Farbkreis“ 1922/1923 (Ausschnitt)